Wurzelspitzenresektion

akrorizektomi thessaloniki

Sehr oft führen die wurzelkanalbehandelten Zähne Symptome, wie Schmerz, Schwellung oder Eiter im Mund fort. Dieses geschieht, weil bestimmte Bakterien in den Bereich nicht beseitigt wurden und das Wiederaufleben der Entzündung verursacht. Dieses Wiederaufleben kann sogar nach vielen Jahren von der Wurzelkanalbehandlung des Zahnes erscheinen. Die Lösung für die Behandlung solchen Zahnes und vorausgesetzt, dass keine Wiederholung der Wurzelkanalbehandlung vorausgesetzt wird, ist die Wurzelspitzenresektion, das heißt die Auslöschung der Beschädigung und die Entfernung des entzündeten Teilbereichs der Wurzel mit chirurgischen Methode.


Warum müssen Sie Wurzelspitzenresektion in einem Zahn machen?

Zerstörung der Bakterien, die andere Organe Ihres Körpers Infektionen verursachen

7 7

Die Bakterien von einem infektiertem Beriech, können ins Blut gelingen und in andere Körperteilen, als das Herz, die Lungen usw. sich anbringen, mit unkontrollierten Konsequenzen. Mit der Beseitigung der Bakterien besteht diese Gefahr nicht.

Vermeidung des Wachstums von Abszessen oder Zysten und jahrelange Erkrankungen in dem Bereich zu erzeugen

endo1

Wenn eine solcher Schaden nicht sofort gegenübergestellt wird und die Bakterien sich entwickeln fortfahren, dann kann es einen Abszess mit Eiterausschuss im Mund oder auch eine Blase ergeben, Situationen die nicht sofort behandelt werden , führen zu Maßnahmen jahrelanger Krankheit mit dauerhaften Symptomen in der Region (Schmerzen nehmen, Schwellungen, Eiter, Fieber).

Vermeidung von Mobilität und infolgedessen Zahnextraktion

akrorizektomi kinitikotita

Wenn die Infektion nicht sofort behandelt wird, kann es große Dimensionen annehmen und im hohen Grad die Unterstützung des Zahns beeinflussen, was die Notwendigkeit für eine Extraktion auswirken. Diese Situation wird durch Wurzelspitzenresektion vermeidet.